Wo testen lassen?

Hier können Gäste schreiben.
mejmors

Wo testen lassen?

Beitragvon mejmors » Mo 28. Apr 2014, 11:39

Hallo,
ich würde gerne wissen wo man sich am besten testen lassen kann. Da ich fast mittellos bin, wäre es wichtig, dass die Kosten dafür so gering wie möglich bleiben. Ich lebe in Bielefeld, NRW

Ich habe die letzten Jahre viel kämpfen müssen und hatte nie die Zeit darüber nachzudenken, was mit mir los war, ich bin gerannt, bis mich die Depressionen zu Boden warfen, oder treffender formuliert durch Gedanken ans Sofa fesselten, mit Fragen, wie in etwa...Was mit mir nicht stimmt. Ich habe psychosomatische Ursachen gesucht. Und kam mit ADS/(H) in Berührung. Es passten einige Symptome, jedoch widersprach sich vieles. Erst bei der Kombination mit HB, habe ich um 3Uhr nachts lesend lachen und weinen müssen. Ich werde dieses Jahr 30 und erkenne jetzt erst, dass ich vielleicht wirklich nicht alleine sein könnte.

Kann mir jemand etwas zu den folgenden Themen sagen, wie: Scanner,Hochsensitiv, multiple Intelligenz, An wen man sich wenden kann, wie vorhin erwähnt sich testen zu lassen.

Ich habe den ersten Schritt getan und habe einen Termin bei einer Psychologin/Neurologin Dr. Manuella Müller in Bielefeld machen lassen.
Muss gestehen, dass ich ein wenig Angst habe, mich testen zu lassen. Da es manchmal wirklich schwer für mich ist mich auf das Verlangte zu konzentrieren und nicht abzuschweifen.

anka
Beiträge: 94
Registriert: Do 6. Feb 2014, 16:43

Re: Wo testen lassen?

Beitragvon anka » Mi 30. Apr 2014, 19:02

Hallo!
Die günstigsten Tests sind meines Wissens die Gruppentests von Mensa (www.mensa.de) mit ca 50€, die es eigentlich in jeder größeren Stadt gibt. Wenn du tatsächlich hochbegabt sein solltest kannst du dann auch in den Verein eintreten und gleichgesinnte finden.
Und Angst solltest du vor dem Test nicht haben! Selbst wenn du die Hürde von 130 nicht "knacken" solltest bedeutet es auch nicht dass du ein anderer Mensch bist. Die formale Grenze ist doch recht willkürlich und damit nicht bestimmend für dein Leben. Ich persönlich sehe es als daher einfach als interessanten Faktor an, der vielleicht etwas erklären kann aber nicht erklären muss.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 455
Registriert: So 3. Feb 2013, 07:48

Re: Wo testen lassen?

Beitragvon Martina » So 4. Mai 2014, 12:35

Richtig, Mensa bietet die günstigste Möglichkeit einen offiziellen Test zu machen.

Wenn bei einem Psychologen getestet werden soll (wofür auch einiges spricht), müssen die Kosten privat gezahlt werden. In werden. In welcher Höhe muss man beim einzelnen Psychologen erfragen.
Allerdings gibt es eine Ausnahme. Ist man wegen einer psychischen Störung in psychologischer Behandlung und innerhalb dieser kommt es zu einer Testung können die Kosten auch von der Krankenversicherung übernommen werden.

Nachfragen lohnt sich immer. Wenn du dich entschlosse hast zu Frau Müller zu gehen, sprich sie darauf an.

Alles Gute!

Martina

PS Ein wenig Angst ist vollkommen normal und auch gesund, da sie den Körper in Leistungsbereitschaft versetzt. Aber gib ihr nicht zu viel Raum! Du schaffst das!
Was wir Glück nennen, muß nicht unbedingt zu unserem Heil sein. Ein erfülltes Leben besteht im Entdecken und Erfahren der eigenen Tiefe, in die alles fließt, was unser Menschsein ausmacht – auch das, was wir ›Unglück‹ oder ›böse‹ nennen. © Willigis Jäger


Zurück zu „Gastraum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast